top of page

"ADHS haben doch nur kleine Jungs!" Ähm, nein?!

Sätze wie "Ein bisschen ADHS hat doch jeder.", "ADHS gibt es doch gar nicht." oder "ADHS haben doch nur kleine Jungs." gehören für Lisa Vogel zum Alltag. Wie es ist, als erwachsene Frau mit ADHS zu leben, welchen Vorurteilen man ausgesetzt ist und was im Alltag hilft, davon handelt dieses Buch.

BB_Vogel_Hirngespinste.png
20230209-tl-1000_credit Tim Liß_Quadrat.jpg

Lisa Vogel

Lisa Vogel erhielt mit 27 Jahren die Diagnose ADHS, nachdem sie 15 Jahre falsch behandelt wurde.

Auf Instagram veröffentlicht sie unter @the.unnormal.brain wissenschaftliche und unterhaltsame Posts zum Thema ADHS und begeistert mit ihrer Aufklärungsarbeit eine große Community.

© Tim Liß

Buchstapel_3D.png

Nicht jede*r mit ADHS ist ein zappeliges Kind, schlecht in der Schule oder auffällig im Erwachsenenalter.

"Meine Geschichte ist eine, die so viele von uns betrifft und von der so viele so wenig wissen!"

 

Lisa Vogel hatte immer das diffuse Gefühl, nirgends richtig reinzupassen. Für Depressionen nicht depressiv genug, für Ängste zu risikofreudig, für die Gesellschaft zu unangepasst. Mit 27 Jahren bekam sie endlich die lebensverändernde Diagnose: ADHS.

In ihrem Buch Hirngespinste“ schafft Lisa Vogel es, ADHS aus ihrem persönlichen Erleben begreifbarer und "handlebarer" zu machen: für Betroffene selbst - und für Angehörige, Freunde, soziale Umfelder. Sie räumt auf mit Mythen und abgeschmackten Klischees und gibt ganz konkrete Impulse, mit denen sie auch ihr eigenes Leben verändert hat. Verständnis zu schenken und Betroffene auf ihrer Reise zu einem neuen Ich zu begleiten, ist seitdem ihr Wunsch und Ziel. Aktuelle Erkenntnisse und Studien zum Thema ADHS runden das Buch ab.

Bestelle jetzt bei der Buchhandlung Deines Vertrauens oder direkt bei:

bottom of page